Reisevisum & Pässe USA

Maschinenlesbare Reisepässe
Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise in die USA und nach Kanada einen für die Dauer des Aufenthaltes gültigen, maschinenlesbaren, bordeauxroten Reisepass mit biometrischen Daten. Maschinenlesbare Reisepässe, die vor dem 26.10.2006 ausgestellt wurden und ein digitales Foto aufweisen müssen keine biometrischen Daten enthalten und können noch bis zum Ablauf der Gültigkeit verwendet werden.

Voraussetzungen für die Einreise in die USA sind, dass Sie:

  • als Tourist oder Geschäftsreisender einreisen möchten.
  • sich nicht länger als 90 Tage in den USA aufhalten.
  • im Besitz eines Rückflug- oder eines weiterführenden Tickets sind (weiterführende Tickets dürfen nicht in Kanada, Mexico oder der Karibik enden),
  • über eine Reisegenehmigung im Sinne der ESTA verfügen,
  • in die USA mit einem Transportunternehmen einreisen, das vertraglich an das Programm zur Visumbefreiung angeschlossen ist. Dies sind die meisten Flug- und Schifffahrtsgesellschaften. Wenn Ihr Transportunternehmen nicht dem Programm für visafreies Reisen angeschlossen ist, benötigen Sie ein Visum. Dies gilt auch für die Einreise mit einem privaten Flugzeug, Schiff oder einer Militärmaschine.

Die Einreise in die USA wird nur gestattet, wenn ein gültiges Rück- oder Weiterflugticket mit einer maximalen Gültigkeit von 90 Tagen vorhanden ist. 
Als Nachweis über so ein Ticket genügt ein Ausdruck oder eine Kopie der Flugbuchung.

 

Kinderpässe
Kinder und Babies benötigen einen eigenen elektronischen Reisepass. Kinderreisepässe, die vor dem 26. Oktober 2006 ausgestellt wurden, können für die visafreie Einreise weiterhin benutzt werden. Kinderreisepässe, die am oder nach dem 26. Oktober 2006 ausgestellt wurden, können für die visafreie Einreise NICHT benutzt werden, da diese nicht als elektronische Reisepässe (e-Reisepässe) mit einem integrierten Computerchip ausgestellt wurden. Ein Visum wird benötigt. Kinder können jedoch einen regulären elektronischen Reisepass beantragen.
Hinweis: Bei Kinderausweisen ist es notwendig ein Visum zu beantragen.

 

Wichtige Informationen für Reisende mit dem Visa Waiver Program

Verschärfte Einreisebestimmungen
Für Reisende in die USA, die nach dem Visa-Waiver-Programm kein Visum benötigen, gelten künftig verschärfte Einreisebestimmungen. Demnach sollen unter anderem beim ESTA-Verfahren auch weitergehende Angaben zu früheren Auslandsaufenthalten abgefragt werden. Außerdem sollen künftig nur Personen, die im Besitz eines biometrischen Reisepasses sind, am ESTA-Verfahren teilnehmen können. Reisende, die über ein US-Visum verfügen, sind von den Änderungen nicht betroffen. Das Visa-Waiver-Programm gilt für Touristen und Geschäftsreisende unter anderem aus Deutschland, Österreich, Luxemburg, Frankreich, Belgien, Holland und der Schweiz, die sich nicht länger als 90 Tage in den USA aufhalten.


Das Programm zur Visumbefreiung gilt für die gesamten Vereinigten Staaten von Amerika einschließlich Puerto Rico, Guam und die US-Virgin Islands (Jungferninseln).

Nachdem Sie in die USA eingereist sind, können Sie innerhalb von 90 Tagen Reisen nach Kanada, Mexico und in die Karibik unternehmen, und auf jeglichem Wege in die USA zurückkehren. Die Landeinreise von Mexico und Kanada aus in die Vereinigten Staaten ist für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen ohne Visum möglich. An den Grenzen müssen Sie genügend finanzielle Mittel nachweisen, um Ihren gesamten USA-Aufenthalt und die Rückreise bezahlen zu können. Bei der Einreise aus Kanada und Mexico wird an der Grenze eine Gebühr von sechs U.S. Dollar erhoben.


Aktuelle Einreiseinformationen finden Sie zudem unter http://www.auswaertiges-amt.de

service