Rundreise Magisches Indien | Lastminute

« zurück

India Gate in Delhi Humayuns Thomb in Delhi Jaswan Thada Grabmal in Jodhpur Bemalte Elefanten in Jaipur Taj Mahal im Sonnenuntergang
Entdecken Sie das magische Indien! Von Delhi aus starten Sie zu einer einzigartigen Rundreise durch dieses faszinierende Land. Sie probieren leckere regionale Köstlichkeiten, sehen mystische Tempel, lebendige Großstädte zwischen Tradition und Moderne und tauchen ein in die Geschichte und Gegenwart Indiens. Seien Sie offen für viele neue Eindrücke und Sie werden eine unvergessliche Zeit erleben!
ab 1.099,- p.Person im DZ
Freunden empfehlen!

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit ab/bis Frankfurt oder München nach/von Delhi
  • 11 Übernachtungen inkl. Halbpension in Hotels der gehobenen Mittelklasse 
  • Transfers in klimatisierten Reisebussen 
  • Ausflüge und Sightseeingprogramm lt. Ausschreibung
  • Eintrittsgelder für im Programm aufgeführte Sehenswürdigkeiten
  • deutsch- und englischsprachige Reiseleitung

Bei den Hotels im Reiseverlauf handelt es sich um Beispielhotels. An einzelnen Terminen können ggfs. auf Grund von Verfügbarkeit alternative, gleichwertige Hotels gebucht werden

1. Tag: Ankunft in Delhi

Ankunft am Internationalen Flughafen von Delhi. Dort erwartet Sie ein Mitarbeiter unserer Agentur vor Ort, der Sie zu Ihrem Hotel begleitet. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Delhi - die faszinierende Hauptstadt Indiens verbindet auf sehr beeindruckende Art und Weise Tradition und Moderne. Zwischen atemberaubenden Wolkenkratzern finden Sie historische Monumente einer längst vergangenen Zeit.

Unterkunft (2 Nächte): z. B. Hilton Bani Park


2. Tag: Delhi

[ReiseverlaufBild id=13984]Frühstück im Hotel. An diesem Morgen entdecken Sie bei einem Spaziergang Old Delhi mit seinen vielen kulinarischen Highlights. Hier finden Sie bunte kleine Basare und Stände, die variantenreiches Streetfood anbieten und Geschäfte mit den leckersten regionalen Spezialitäten. Probieren Sie eine Auswahl an lokalen Köstlichkeiten! Die Umgebung ist außerdem bekannt für viele kleine Tempel, Shrine und Moscheen. Sie besuchen Raj Ghat, eine Gedenkstätte zu Ehren Mahatma Ghandis und das Unesco Welterbe Red Fort, eine spektakuläre Palastanlage. die vom Großmogul Shah Jahan von 1638 - 1648 errichtet wurde. Weiter geht's zur Jama Masjid Moschee, eine der größten Moscheen Asiens.

Am Nachmittag sehen Sie Neu-Delhi, wo der Einfluss der ehemals britischen Herrschaft noch allgegenwärtig ist. Während dieser Tour sehen Sie Qutub Minar, einen ehemalilgen Sieges- und Wachturm, der zu den höchsten Turmbauten der islamischen Welt zählt und vermutlich von Qutub-ud-din Aibak nach dem Sieg der Moslems über die Hindus Ende des 12. Jh. gebaut wurde. Mit dem Bus geht's weiter zum India Gate, einem eindrucksvollen Triumpfbogen, dem Parlamentsgebäude und Rashtrapati Bhavan, der Residenz des indischen Präsidenten.

Abendessen und Übernachtung im Hotel.


3. Tag:Delhi - Mandawa (ca. 250 km, Fahrtzeit: ca. 5 Std.)

Frühstück im Hotel und Check-out. Heute fahren Sie nach Mandawa. Nach dem Check-in in Ihrem Hotel beginnen Sie mit dem Erkunden der Stadt. Mandawa ist berühmt für bunte, farbige Fresken mit den verschiedensten Motiven. Von religiös bis erotisch, von bekannten Drucken englischer Meister bis gesellschaftskritisch, satirischen Motiven im Stil lokaler Künstler ist alles geboten. Sie besichtigen die bekannten, mit wunderschönen Fresken dekorierten Haveli Häuser, die einst von reichen Handelsfamilien erbaut und bewohnt wurden.

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Unterkunft (1 Nacht): z. B. Casa Mandawa


4. Tag: Mandawa - Bikaner (ca. 170 km, Fahrtzeit: ca. 3 Std.)

[ReiseverlaufBild id=12261]Frühstück im Hotel und Check-out. Fahrt nach Bikaner. Nachdem Sie Ihr Hotel bezogen haben starten Sie zu einer Sightseeing Tour durch Bikaner. Sie besuchen das Junagarh Fort, welches 1588 von Raja Rai Singh erbaut wurde. Die rauhen Sandsteinbastionen und die anmutigen Pavillions und Balkone bilden eine hoheitsvolle Silhouette. Anschließend besuchen Sie eine Kamelzuchtstation, die in Indien einzigartig ist.

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Unterkunft (1 Nacht): z. B. The Lallgarh Palace


5. Tag: Bikaner - Jodhpur (ca. 250 km, Fahrtzeit: ca. 5 Std.)

Frühstück im Hotel und Check-out. Fahrt nach Jodhpur und Check-in im Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Unterkunft (2 Nächte): z. B. Tree House


6. Tag: Jodhpur

[ReiseverlaufBild id=12264]Frühstück im Hotel. Sightseeing Tour durch Jodhpur. Sie sehen u. a. die 10 km lange Stadtmauer, die erst ein Jahrhundert nach der Stadtgründung erbaut wurde und die Mehrangarh Festung, auch als Sonnenzitadelle bekannt, die auf einem hohen Felsen über der Stadt thront und sich immer noch in Besitz der Nachfahren des Maharajas Singh befindet. Danach besuchen Sie das Grabmal Jaswant Thada, welches zu Ehren des berühmten Maharajas Jaswant Sing II errichtet wurde. Am Abend bummeln Sie über den farbenfrohen Markt von Jodhpur.

Abendessen und Übernachtung im Hotel


7. Tag: Jodhpur - Rawala Jojawar (ca. 85 km, Fahrtzeit: ca. 1,5 Std.)

Frühstück im Hotel. Anschließend Fahrt nach Rawala Jojawar und Check-in im Hotel. Am Nachmittag erwartet Sie eine einzigartige Zugfahrt durch die traumhaften Wald- und Hügellandschaften der Umgebung. Abends genießen Sie einen Spaziergang durch den Ort.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

Unterkunft (1 Nacht): z. B. Rawala Jojawar


8. Tag: Rawala Jojawar - Jaipur (ca. 291 km, Fahrtzeit: ca. 5 Std.)

[ReiseverlaufBild id=13865]Frühstück im Hotel.

Optional: Unternehmen Sie eine erlebnisreiche Jeep Safari durch die Aravalli Hills und lernen Sie die Welt der Rabaris kennen, einem Volk, das mit seinen Kamelherden in dieser faszinierenden Hügellandschaft lebt.

Anschließend Fahrt nach Jaipur und Check-in im Hotel.

Von rauen Hügeln und imposanten Festungen umgeben bezaubert The Pink City mit wunderschönen Plätzen, Villen und Gärten, die Zeugen der großen Vergangenheit Jaipurs, von Paraden und königlichem Glanz sind. Abgesehen von dem tosenden Verkehr, verursacht von Autos, Bussen und Fahrrädern scheint in einigen Ecken die Zeit stehen geblieben zu sein.

Optional: Besuch einer indischen Familie mit gemeinsamem Kochen und Abendessen.

Unterkunft (2 Nächte): z. B. Holiday Inn


9. Tag: Jaipur

[ReiseverlaufBild id=12268]Der Vormittag steht zur freien Verfügung.

Optional: Genießen Sie eine aufregende Walking Tour durch Jaipur, eine großartige Möglichkeit, die lebendigen Traditionen der Stadt zu erleben! Sie entdecken das religiöse Leben bei der Besichtigung farbiger Tempel, kommen in Kontakt mit Einheimischen und sehen einige architektonisch bedeutsame Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Nachmittags besuchen Sie den Stadtpalast, ein überwältigender Komplex kunstvoll gestalteter Gebäude, Innenhöfe und Gärten. Die dazu gehörenden Museen können Sammlungen seltener Manuskripte, kunstvoller Kostüme, wertvoller Teppiche bewundert werden. Das benachbarte Jantar Mantar Observatorium ist das bekannteste der fünf von Sawai Jai Singh gebauten Observatorien. Jai Singh war ein großer Bewunderer technischen Fortschrittes aber seine wahre Leidenschaft galt der Astronomie.

Am Abend unternehmen Sie eine Rikschafahrt und erkunden den Markt von Jaipur.

Abendessen und Übernachtung im Hotel


10. Tag: Jaipur - Bharatpur (ca. 185 km, Fahrtzeit: ca. 3 Std.)

Frühstück im Hotel. Check-out und Abfahrt nach Bharatpur. Check-in im Hotel. Der Rest des Tages ist zur freien Verfügung.

Bharatpur, das östliche Tor nach Rajasthan hatte einst den Ruf für seine Feinde unbezwingbar zu sein. Neben einigen Sehenswürdigkeiten wie z. B. das Lohagarh Fort oder das Government Museum ist der Keoladeo National Park, in dem zahlreiche Vogelarten beheimatet sind das berühmteste Highlight der Stadt.

Am Abend empfiehlt sich eine Rickscha-Fahrt durch das Vogelschutzgebiet.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

Unterkunft (1 Nacht): z. B. Laxmi Vilas Palace


11. Tag: Bharatpur - Agra (ca. 74 km, Fahrtzeit: ca. 1 Std. 15 Min.)

Frühstück im Hotel. Check-out und Fahrt nach Agra. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie die Stadt Fatehpur Sikri, die im späten 16. Jh. von dem Großmogul Akbar als Hauptstadt und Palastsitz gegründet wurde. Allerdings versiegten die Wasserquellen, so dass die Stadt recht bald wieder aufgegeben werden musste. Fatehpur Sikri besteht aus Palästen, Tempeln und Moscheen und war zu seiner Zeit sogar größer als London. Heute ist die Stadt sehr gut erhalten und vermutlich in ähnlich gutem Zustand wie damals. Weiterfahrt nach Agra.

Optional: Am Abend Ausflug zum Yamuna River. Dort sehen Sie viele verschiedene Monumente, Grabstätten, Pavillions und mogulische Lustgärten.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

Unterkunft (1 Nacht): z. B. Four Points by Sheraton


12. Tag: Agra - Delhi (ca. 202 km, Fahrtzeit: ca. 4 Std.)

[ReiseverlaufBild id=12273]Frühstück im Hotel. Check-out und Fahrt zum Taj Mahal. Der Taj Mahal ist ein Mausoleum, welches von dem Großmogul Shah Jahan aus Liebe zu seiner verstorbenen Frau Mumtaz Mahal um 1631 erbauen ließ. Dazu benötigte es ca. 22.000 Männer und 1.000 Elefanten, die den weißen Marmor nach Agra transportierten. Der Taj Mahal ist die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit Indiens und in jeder Hinsicht ein Beispiel architektonischer Schönheit und Perfektion. Nachdem Sie ausreichend Zeit hatten den Tah Mahal zu bewundern, geht's weiter zum Agra Fort, einem weiteren Beispiel großer, moguler Architektur.

Anschließend reisen Sie zurück nach Delhi. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Reisehinweise

Preise

Alle Preise in € pro Person.

Flüge mit Lufthansa ab/bis München oder Frankfurt. Zubringerflüge innerdeutsch 90,- € pro Person

Monument Gebühren laut Reiseverlauf sind im Reisepreis eingeschlossen

 

Flugzeiten

Flugzeiten ab/bis Frankfurt
Frankfurt -> Delhi Abflug 13:45 Uhr Ankunft 00:55 Uhr (nachts)
Delhi -> Frankfurt Abflug 02:45 Uhr Ankunft 07:30 Uhr

Flugzeiten ab/bis München
München -> Delhi Abflug 12:20 Uhr Ankunft 23:20 Uhr
Delhi -> München Abflug 01:00 Uhr Ankunft 05:40 Uhr (+1)

 

Reiseinformationen Indien

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Indien benötigen deutsche Staatsbürger einen maschinenlesbaren Reisepass, der noch mindestens sechs Monate nach Ende der Reise gültig ist. Kinder können mit einem gültigen Kinderreisepass (mit Foto) einreisen. Einträge der Kinder im Reisepass der Eltern sind nicht gültig.

Visa

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Indien ein Visum. Dieses kann als elektronisches Touristenvisum (e-TV) ausgestellt werden, muss spätestens vier Tage vor der Einreise nach Indien beantragt werden und gilt für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen. Während der Reise sind Sie verpflichtet, einen Ausdruck des e-TV mit sich zu führen.

Alle Informationen bezüglich Beantragung und Voraussetzungen für ein elektronisches Visum finden Sie unter https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html.

Wichtig: Überprüfen Sie, ob die Zahlung erfolgt ist, da es in der Vergangenheit manchmal Probleme mit der Online-Zahlung gab.

Bei Fragen können Sie sich auch an die Hotline unter +91-11-2430 0666 oder per E-Mail über indiatvoa@gov.in wenden.

Sollten Sie ein anderes Visum benötigen, wenden Sie sich bitte an die indische Botschaft.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie bei der Einreise nach Indien einen Einreisestempel in Ihren Pass erhalten, da es sonst bei der Ausreise zu Problemen kommen kann.

Medizinische Hinweise

Bei direkter Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen erforderlich.

Empfohlen werden die Standardimpfungen laut Robert-Koch-Institut wie Tetanus, Keuchhusten, Diphterie, Polio, Mumps-Masern-Röteln (MMR-Kombi), Pneumokokken und Grippe sowie Impfungen gegen Hepatitis A und Typus.

Nähere Informationen zu Impfvorschriften- und Empfehlungen auf der Website des Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de oder beim Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin www.bnitm.de/reisen-impfen.

Malaria

Je nach Reisezeit besteht in Indien das ganze Jahr über ein mittelmäßiges Risiko, sich mit Malaria zu infizieren, wobei die Krankheit nach der Regenzeit von Juni bis September/Oktober  häufiger vorkommen kann. Das gilt auch in Städten wie Delhi und Mumbai.

Generell wird eine Malariaprophylaxe nur in Ausnahmefällen empfohlen. Allerdings wird geraten, für den Fall einer akut auftretenden Erkrankung ein Malariamittel in der Reiseapotheke mitzuführen, da in Indien das Risiko besteht gefälschte Medikamente zu erhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie hierfür ebenfalls beim Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin.

Grundsätzlich sollten Sie bei Ausflügen in die Natur lange Hosen und Shirts sowie geschlossene Schuhe und eine Kopfbedeckung tragen. Benutzen Sie ein für die Region geeignetes Mückenschutzmittel und schlafen Sie, wenn möglich, unter einem Moskitonetz.

Klima

In weiten Teilen Indiens, Nord- und Zentralindien, ist das Klima subtropisch kontinental, während an der Küste und im Süden des Landes tropisch maritimes Klima herrscht. Die größten Temperaturschwankungen innerhalb des Jahres gibt es im Norden (in den kältesten Monaten Dezember und Januar: ca. 10°C - in den heißesten Monaten von April bis Juni: ca. 40, teilweise sogar bis zu 50 °C. Möchte man zuverlässig heißes Wetter, sollte man in den Süden reisen, da es dort ganzjährig heiß ist.

Von Juni bis September/Oktober ist Monsunzeit. Während des Monsuns fallen teilweise heftige Niederschläge, die, je nach Region, sehr unterschiedlich ausfallen können. Am meisten regnet es an der Westküste, im Himalaya und im Nordosten des Landes. Von Oktober bis Juni herrscht der Wintermonsun, der aus Zentralasien nach Indien herüberweht, aber bis auf den Südosten Indiens keine weiteren Auswirkungen hat, da er in den meisten Regionen keine größeren Regenfälle mit sich bringt.

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Reiseinformationen kann keine Gewähr übernommen werden, da sich sowohl Bestimmungen als auch Gefahrenlagen sehr schnell ändern können.

Bitte wenden Sie sich daher für detaillierte Informationen an die zuständigen Stellen wie Botschaften, Konsulate oder medizinische Institute.

service